Werbebotschaften transportieren

In den letzten Blogbeiträgen bin ich sehr auf flexible Stände zur Firmen- und Produktpräsentation eingegangen. Meistens ist es allerdings so, dass man auf diesen großen Bannern nur Schlagworte kommuniziert und die Aufmerksamkeit des Publikums gewinnen will. Danach ist es dann notwendig, die vorhandenen Broschüren, Flyer, Visitenkarten und Waren den angesprochenen darzubieten.

Hierfür gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Meines Erachtens ist es sehr gut, wenn die Präsentation möglichst dezent und hochwertig ist. Ein gutes Beispiel dafür sind Lösungen aus Acrylglas welche man bei acrylhaus.com bestellen kann. Neben den Prospekt- und Flyerhaltern sowie Ständern für Messestände gibt es auch weitere Präsentationssysteme für Waren wie Halbkugeln oder Ständer und für jeden, der trotzdem nichts findet werden selbstverständlich auch Sonderanfertigungen angeboten.

Eine Lösung die bestimmt für jeden Gebrauchtwagenhändler interessant ist oder für Unternehmen, welche mit folierten Fahrzeugen viel Aufmerksamkeit gewinnen ist dieser Visitenkartenhalter für Autoscheiben mit Deckel:


Quelle: Acrylhaus.com

Einfach bei Fahrzeugen, die zu verkaufen sind die Visitenkarten des entsprechenden Verkäufers ein diesem Halter hinterlegen damit auch Interessenten, welche außerhalb der Geschäftszeiten sich auf dem Parkplatz umschauen die richtige Kontaktperson kennnen.

Oder bei großen Veranstaltungen – auch hier sind folierte Unternehmensfahrzeuge ein Eyecatcher. Möglicherweise nehmen sich Leute bei der An- oder Abreise aus dem eingeklemmten Visitenkartenhalter die Kontaktinformationen mit um in den folgenden Tagen einen zu kontaktieren.

Das sind schon sehr geschickte Lösungen aus Acrylglas – für wirklich jeden Bedarf.

Lichtgestalten

Eine ganz große Frage in der Werbung – ganz gleich welcher Disziplin – ist immer, wie man die Aufmerksamkeit der Zielgruppe gewinnt. Versucht wird es mit Humor, Überraschungsmoment, Lautstärke, Sex, überdimensionierten Sale-Aktionen und vielen anderen Arten und Weisen. Gerade in großen Gebäuden (Malls, Einkaufserlebniswelten, Shoppingcentren) ist gut gemachte Lichtwerbung sehr Aufmerksamkeitsstark weil das Auge sich daran orientiert. Dank moderner LED- und Monitortechnik sowie passender Software kann man Marken und Kommunikationsinhalte mit Digital Signage perfekt visualisieren.

netvico ist dabei ein Experte um in digitaler Form Informationen, Werbung und Emotionen zu visualisieren. Im Fokus der Lösung steht ein ästhetischer und kreativer Anspruch – gut angebunden an die IT-Welt damit alles ohne Probleme funktioniert. Die Möglichkeiten dabei sind sehr vielfältig: LED- und Displays, angepasst an die jeweilige Ambiente – egal ob Instore-TV oder interaktiver Willkommensbildschirm, ob im Kassen- / Thekenbereich oder den Schaufenstern – selbst für den Outdooreinsatz gibt es die passende Lösung, Aufmerksamkeit mit einer Lichtwand zu erzeugen.

Gerade im letzten Jahr habe ich auf einigen Messen in Italien, Deutschland und China Messestände gesehen welche auf solche Digital Signage Lösungen zurückgegriffen haben und ich muss sagen, an dieser Stelle hat es mir sehr gefallen und mich überzeugt.

Wenn das Wetter nicht mitspielt

Endlich Sommer und Temperaturen über 30° Grad Celsius. Ein Traum. Vor allem, wenn man nun einen Tag der offenen Tür für seine Kunden plant oder das Angebot im Rahmen eines anderen Events, z.B. einem Stadtfest oder Gewerbevereinsfest präsentieren will. Problematisch wird es allerdings, wenn alles geplant und vorbereitet ist und man in der ganzen Hektik nicht auf die Sachen achtet, die man nicht so einfach planen kann. Was passiert, wenn man mit kurzen Regenschauern rechnen muss? Oftmals ist das den Besuchern egal bzw. stellen diese sich darauf ein und nehmen einen Regenschirm mit oder gehen für die Zeit in umliegende Geschäfte oder Festzelte, aber was macht man dann mit seinem Stand? Geschickt, wenn man die Produkte nicht nur gut mit Displays präsentiert sondern auch – für den Fall der Fälle – während der Outdoor-Saison vorgesorgt hat und im Notfall schnell eine Lösung zum Schutz vor Regen zur Hand hat die auch gut aussieht: Ein Faltzelt bietet ausreichend Flexibilität!. Wenn die Wettervorhersage von 0% Regenwahrscheinlichkeit ausgeht, dann kann man darauf verzichten oder es als Sonnenschutz und Schattenspender verwenden und falls es regnet, ist alles darunter in Sicherheit. Also am Besten rechtzeitig einen sehr guten Anbieter heraussuchen (Linktipp: Die Profis von www.outdoordisplay.info), sich über das umfassende Angebot informieren, das Richtige für den eigenen Bedarf einfach Online heraussuchen und individualisiert in der Firmen-CI bestellen.

Gut dastehen

Während meines Studiums habe ich über zwei Jahre für ein sehr innovatives Softwareunternehmen im Marketing gearbeitet. Was mich dabei immer begeistert hat, war die hohe Schlagzahl was sämtliche Marketingaktivitäten anging. Egal ob Online, Presse oder Event.

Vor allem unsere Eventabteilung war sehr aktiv – was sicher auch mit der Branche zusammenhängt. Während große, gestandene Branchen (z.B. Automobil- oder Anlagenbau) nur im Ein- oder Zweijahresrhythmus ihre großen Leitmessen haben war meine Firma mit ihren verschiedenen Geschäftsbereichen auf mindestens einem dutzend kleineren und größeren Messen pro Jahr. Auf der einen Veranstaltung zum Recruiting, auf vielen anderen zur Acquise neuer Kunden. Mit großem Erfolg was die bis heute kontinuierlich steigenden Zahlen (Kunden, Umsatz, Angestellte) beweisen. Das wichtigste Teil neben einer guten Organisation und Standbesetzung war immer das Auftreten mit gut aussehenden und topaktuellen Messeständen. Das beinhaltete, dass alle Grafiken und Panels regelmäßig aktualisiert wurden: Um immer wieder die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und selbstverständlich auch, um die neuesten Produkte und Innovationen zeitgemäß zu präsentieren.

Eine Sache, die ich damals gelernt habe ist, dass jedes Event, jede Messe anders ist.

Aus diesem Grund hatte sich meine Firma verschiedene Messesysteme angeschaut und am Ende für ein modulares System entschieden welches für einen sehr kleinen Stand mit 8 Quadratmetern passt aber auch bei 40 Quadratmetern noch nicht an seine Grenzen stößt und dabei ohne Messebauer und -architekten von den eigenen Mitarbeitern transportiert und aufgebaut werden kann. Mein Favorit waren seit jeher die Profil Bauweise wobei gerade für die kleinen Recruiting-Messen lange Zeit ein Falt-Messestand in PopUp-Bauweise zum Einsatz kam – auch nicht verkehrt und eben sehr, sehr einfach und schnell aufgebaut. Preislich und Nutztechnisch sind beide Systeme wirklich gut und sind es wert, näher betrachtet zu werden wobei es natürlich auch andere Techniken (wie z.B. mit Traversen) gibt, welche in vielen Bereichen ihre Berechtigung haben.

Am Ende ist es am Besten auf jeder Messe mit offenen Augen zu schauen, was gefällt, was hervorsticht, was zur eigenen Firma passt und wie man das realisieren kann. Und falls man dafür Beratung benötigt – dafür gibt es schließlich Profis die gerne weiterhelfen, für das eigenen Unternehmen das genau richtige Messestandsystem zu finden.

Mein eigenes Traumbuch

Ich lebe in einer Konsumgesellschaft und das ist auch schön so. Es gibt allerdings eine Sache, die ich ablehne: Dinge zu kaufen, die ich mir (im Moment noch) nicht leisten kann. Viele sehen das anders und finanzieren sich solche Produkte bequem per Ratenzahlung oder Consumerkrediten was zu vielen Problem führt. Meines Erachtens der bessere Weg: Sich schöne Dinge erst leisten, wenn man sich diese auch leisten kann.

Davon Träumen ist allerdings in Ordnung. Das ist sogar gut. Weil das ein Ansporn und Antrieb ist. Oft handelt sich es sich um klassische Lifestyle-Produkte – wenigstens bei mir. Ein guter Weg um sich diese schönen Ziele immer wieder vor Augen zu halten möchte ich euch hier vorstellen:

Auf den Seiten der Anbieter findet man von diesen schönen Produkte (Einrichtungsgegenstände von Vitra etc., hochwertige Uhren, Anzüge, das Traumfahrrad, der Traumurlaub an den schönsten Orten dieser Welt) wunderschöne Bilder die einen zum Träumen einladen.

Über einige Wochen habe ich mir eine Auswahl dieser Dinge, die meinem Lifestyle entsprechen gesammelt und dann zu http://www.vistaprint.de gesendet. An einem schönen Abend habe ich mir die Zeit genommen und diese Bilder bei einem guten Glas Rotwein sortiert und angeordnet und mir ein wunderschönes Fotobuch erstellt und zusenden lassen.

Nun greife ich mir hin und wieder in einer ruhigen Minute dieses Traumbuch und überlege mir, welchen Wunsch ich mir als nächstes erfülle und wann das möglich ist. Manche Seiten konnte ich so bereits “abhaken”, andere Seiten werden vielleicht für immer Träume bleiben aber jedes einzelne dieser Bilder in diesem Fotobuch erinnern ich daran wofür es sich lohnt, zu sparen. Weil die Ästhetik jedes einzelner dieser Objekte und Orte so wunderbar ist.

Ich genieße es und kann es jedem nur empfehlen, sich selbst auch ein solches Traumbuch zuzulegen. Die Erstellung geht über die Software, welche Vistaprint zur Verfügung stellt auch ganz einfach…. perfekt. So wie jedes einzelne, dieser Ziele, welche auf diesen Seiten in hochauflösenden Bildern in beser Qualität abgebildet sind. Ich mags.

Etwas passendes finden

ist manchmal gar nicht so einfach. Es muss zum Jahresabschluss noch ins Budget passen. Oder in das Budget für das neue Jahr. Vor allem muss es zum Unternehmen, den Produkten und der Marke passen. Und es muss natürlich beim Stückpreis noch angemessen sein. Am Besten noch etwas besonderes, nicht nur USB-Sticks oder Stifte. Falls es dann doch USB-Sticks oder Stifte sein sollten, dann besonders Gute, Ausgefallene oder Besondere. Auf jeden Fall aber individualisiert. Nur so können werbeartikel werbemittel sein die ihren Zweck erfüllen: Beim Empfänger als etwas wahrgenommen werden, dass für diesen einen Mehrwert hat und deswegen gerne benutzt wird. Diese positiven Assoziationen mit dem Unternehmen verbinden, von welchem das Give-Away kam und am besten dann auch deswegen das nächste mal (wieder) von dieser Firma kaufen und nicht vom Konkurrenten. Hört sich beinahe an als wäre es ein Ding der Unmöglichkeit. Ist es glaube nicht, denke ich. Aber es ist nicht einfach. Im Endeffekt wird es wohl nur eine rein ergänzende Maßnahme zu allen anderen Maßnahmen der Marketingkommunikation – von aktiver Arbeit in Social Networks und den entsprechenden Kanälen über Messen und Promotions bis hin zu der klassischen Werbung in Zeitschriften, auf Plakaten und mit dem bewegten Bild im Kino und dem TV.

Nackter Werbetexter wird zur Schlagzeile

Dass sich ein Werbetexter sich im Suff einen Döner besorgen wollte war vor einigen Tagen der W&V und einigen anderen Zeitschriften, Zeitungen und Onlineredaktionen eine Meldung wert. Weil der gute Mann dabei leider nackt war. Die Schilderung an sich ist zwar höchst amüsant (vor allem, dass die Münchner Polizisten wohl zu Beginn noch sehr kulant und hilfsbereit waren) aber irgendwie bleibt der Nachgeschmack und die Frage, warum das einem Branchenmagazin eine Schlagzeile wert ist. Um den Beweis zu führen, dass die Partys der Werbebranche auch heute noch gut sind? Beinahe wie zu Zeiten von Mad Man? Oder das man als Werber auch mal ein wenig anders sein darf? Oder als Beweis dafür, wie man mit möglichst geringen Spendings (bis zur Verurteilung gerade einmal 4,- Euro für den Döner) eine maximale Reichweite in den Medien bekommt? Also ich weiß nicht, ernsthaft.

Damit Informationen immer gut dastehen

Während des Studiums denken viele BWL-Studenten wahrscheinlich, dass es sich in der Kommunikation nur um Anzeigen, Plakate, Spots und selbstverständlich Onlinemaßnahmen (mittlerweile natürlich vor allem Social-Media und so) dreht. In der Praxis merkt man dann allerdings, dass es sehr von der Branche abhängt, welche anderen Maßnahmen noch notwendig sind beziehungsweise beachtet werden sollten. Verkauft man beispielsweise nicht direkt an den Endkunden sondern an andere Zwischenhändler und sind die Produkte noch Erklärungsbedürftig beziehungsweise in einer großen Variantenvielfalt verfügbar, so ist die Frage wie man notwendige Informationen möglichst einfach zur Verfügung stellt essentiell. Sicher werden manche sagen, dass da PDFs auf einem Firmen-USB-Stick und auf der Website ausreichen. Allerdings werden dort die Realitäten verkannt, dass so manche Händler noch gerne etwas physisches in den Händen halten und das sollte dann auf jeden Fall im Corporate Design erstrahlen. Beispielsweise ein Ringbuch welches im Regal zwischen all den anderen grauen oder einfarbigen ungebrandeten Ordnern hervorsticht. Mehrwert ohne große Mehrkosten indem man beispielsweise den Händlern (oder natürlich auch den internen Abteilungen) schöne Ordner welche dem Augen schmeicheln zur Verfügung stellt.

Falls man weniger Informationen hat beziehungsweise mit diesen intensiver gemeinsam gearbeitet werden soll, dann bieten sich Präsentationsmappe in jeglicher Variation an. Hochwertig in Leder, praktisch aus stabilem Karton zum Klemmen oder beispielsweise für Angebote: Für verschiedenste Einsatzzwecke und in vielfältigen Ausführungsvarianten gibt es die richtigen Mappen für jeden Zweck – und trotzdem immer wieder auch in der ganz eigenen Corporate Identity.

Agentur aus KA und FFM – Agentur für Healthcare und SEO

100% Healthcare: Eine Werbeagentur in Karlsruhe und Frankfurt schafft Aufmerksamkeit!

„Healthcare“ ist ein Schwerpunkt der Schwarz & Bold Agenturgruppe mit Sitz in Karlsruhe und Frankfurt. Die Werbeagentur um Julia Schwabe, Christopher Emmering und Hannes Fischer ist seit Sommer 2011 im deutschen Healthcare- und Pharmamarkt aktiv. Hervorgegangen aus der Kreativagentur Maxmedia Healthcare Werbeagentur GmbH, Karlsruhe (gegr. 2006) und der PR-Agentur pol 48/10 GmbH, München (gegr. 2008) betreut das Team um die drei Gründer klangvolle Pharmamarken wie Grippostad C, Hametum, Ladival, DHU, Boehringer Ingelheim, AstraTech, Dr. Loges und auch die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg.
Die Gruppe betreut neben OTC-Marken auch Rx-Arzneimittel und Medizinprodukte, Kliniken und Verbände. Durch eine flexible und schlanke Struktur bietet die Schwarz & Bold Healthcare Werbeagentur aus Karlsruhe und Frankfurt allen Kunden exzellente Dienstleistungen in den Bereichen:

• Kreation
• Strategie
• Social Media
• Suchmaschinenoptimierung (SEO)
• Markenführung
• Markenaufbau
• Public Relations
• Pressearbeit
• 3D-Design

Ein besonderes Augenmerk legte die Agentur aus Karlsruhe und Frankfurt in den Aufbau der SEO-Agentur-Unit für Suchmaschinenoptimierung und Online-Marketing. Das erfahrene Team von Online-Spezialisten entwickelt für Anbieter aus dem Healthcare- und Pharmamarkt und verschiedenste weitere Branchen und Bereiche gewinnbringende SEO-Konzepte.

“Ein optimales SEO-Konzept setzt sich aus vielen Parametern zusammen, aus denen wir für jeden unserer Kunden ein individuelles SEO-Maßnahmenpaket bestimmen und umsetzen. Mit der einmaligen Onpage-Optimierung ist es nicht getan. Die Kriterien der Suchmaschinen ändern sich häufig. Ein dauerhaft erfolgreiches SEO-Konzept zur Suchmaschinenoptimierung muss daher ständig überprüft und aktuell gehalten werden” erklärt Hannes Fischer, Geschäftsführer der Bereiche PR, Content und Consulting.

Die SEO-Agentur-Unit aus Karlsruhe und Frankfurt Schwarz & Bold bringt durch ihre jahrelange Erfahrung Webseiten nach vorne.

Gutes aus Graz

Wenn es um Werbeagenturen und Kampagnen geht, dann wird oft nur von den ganz großen Namen gesprochen. Weil die viele Goldideen haben, viel Geld für große Wettbewerbe ausgeben und die ganz großen Etats verwalten. Allerdings gibt es auch viele kleinere Agenturen die sehr gute Arbeit machen – und besonders für die Vielzahl von mittelständischen Unternehmen oft die bessere Wahl sind – und ebenso Full-Service anbieten. Das heißt heute vor allem von klassischem Grafik & Design und Webdesign (was man eigentlich garnicht mehr voneinander trennen darf) über Film & Animation bis hin zu SEO, damit man überhaupt gefunden wird. So etwas darf man heute garnicht mehr als reine Internet-Agentur bezeichnen, weil alle Disziplinen beherrscht werden müssen und von Rittler & Co auch bedient werden – selbst wenn der Fokus auf Online liegt.

Obwohl mir persönliche die Broschüren und Printarbeiten von Rittler & Co sehr gut gefallen, so ist das Webdesign aus Graz besonders erwähnenswert. So macht die Agentur nicht nur schöne Webseiten sondern achtet selbstverständlich gleich auf das passende Backend (-> CMS) und achtet auf Usability, auch auf mobilen Geräten – ein immer wichtig werdender Sektor für Traffic auf Webseiten mit enormen Wachstumsraten – es weiß doch jeder von uns, wie oft wir mit dem Handy irgendwelche Seiten besuchen. Und zu guter letzt, wie bereits erwähnt, das richtige Marketing für die neue, perfekt durchgestylte Seite – per SEO und WEB2.0 Werbung. So ist es eben, das Gute aus Graz.

Und hier noch ein einfach gemachter und gerade in dieser Schlichtheit überzeugende Spot als Arbeitsbeispiel welcher die Qualität der Agentur Rittler & Co schön belegt weil das Produkt im Fokus steht und einfach gut erklärt wird.

Schicke DTP-, Publishing- und Recording-Services – von der Repro Schicker AG

Mittlerweile werden viele Bilder bereits digital in Formaten aufgenommen, dass diese problemlos für die weitere Verwendung in Anzeigen oder für Werbeplakate verwendet werden können. Falls man allerdings auf analoge Bilddaten zurückgreifen möchte, dann stößt man mit den herkömmlichen Werkzeugen, welche man zu Hause oder im Büro der Marketingabteilung zur Verfügung hat schnell an Grenzen. Für solche Zwecke gibt es spezialisierte Repro-Unternehmen wie die Repro Schicker AG. Mit Profigerät und Expertenwissen werden die Ausgangsdaten um bis zu 2000% vergrößert und dabei auch retouschiert, in der Farbigkeit angepasst oder korrigiert und anschließend Digital in Formaten zurückgeliefert, mit denen gearbeitet werden kann. Allerdings kann man bei dem Unternehmen aus Baar die Daten auch gleich auf Flexopolymer-Druckplatten übertragen lassen. Diese zeichnen sich durch die gute Übertragung der Druckfarben und ihre lange Lebensdauer aus.

Neben diesem klassischen DTP-Geschäft kann man bei der Firma aber auch CDs und DVDs in Großauflagen pressen respektive in Kleinauflagen brennen lassen. Diesen Service habe ich zugegebenermaßen noch nicht getestet aber der Leistungsumfang (CD, Mini CD, DVD5/9) und die Transparenz (z.B. der Vor- und Nachteile der Verfahren) sind überaus lobenswert.

Neben dem Fotostudio für Packshots oder Portraits gibt es als letzten Bereich noch ein „Klassiker-Angebot“ welches wohl für jede Firma interessant ist – die Anfertigung eigener USB-Sticks.

Also am Besten einmal selbst auf die Seite der Repro Schicker AG gehen und sich weiter informieren und die überzeugenden DTP- und Publishing-Services austesten.

Offline Werbemittel

Die Welt hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten rasant verändert. Das Ausmaß, wie sehr das Internet unseren Alltag verändert hat konnte sich zu Anfang wohl kaum jemand vorstellen. Kaum verwunderlich, dass heute im Zusammenhang mit Marketing und Werbung häufig über die „neuen Kanäle“ wie Facebook, Google+, Twitter, Path und ähnlichen gesprochen wird. Zu Recht, trifft man dort schließlich immer mehr Leute an welche dort auch aktiv viel Zeit verbringen. Vergessen darf man dabei allerdings nie die klassische „Offline-Welt“, welche es selbstverständlich heute immer noch gibt, und auch in dieser ist es wichtig, dass man in einer guten Form auf sein Geschäft aufmerksam macht. Gerade für kleine Geschäfte und Unternehmen ist das eine Herausforderung. Es fehlt an Größe und Relevanz, als dass Leute in das Geschäft in großen Scharen besuchen oder sich die Zeit nehmen eine eigene Veranstaltung zu besuchen welche auch schnell die Mittel und Ressourcen übersteigen würde.

Als Lösung darauf gibt es schon seit langem verkaufsoffene Sonntage, Gewerbeschauen und Aktionstage der Einzelhändler vor Ort was auch nur Sinn macht. Es stehen mehr Ressourcen zur Verfügung (für Werbung, an Attraktionen und Angeboten, etc…), Synergieeffekte können genutzt werden und es kommen schneller viele Besucher weil es viel mehr zu entdecken gibt. Um sich bei einer solchen Offline-Aktion zusätzlich zum Ladengeschäft gut präsentieren zu können bieten sich Klassiker wie das Faltzelt, am besten schön mit dem Firmenlogo und den Hausfarben gestaltet, an. Geschützt vor Sonne und Regen zieht man die Blicke auf sich und grenzt klar erkennbar das eigene Angebot von allen anderen Aktivitäten ab. Werbefahnen, gut platziert in 1 bis 2 Metern Abstand vor dem Zelt sorgen für weitere Aufmerksamkeit um die Blicke der Passanten auf den Stand zu lenken – und hat somit im Anschluss die Möglichkeit, an den dazugehörigen Theken zu überzeugen.

Ein Fahrradhändler in meiner Nähe vor seinem Geschäft eine Plattform gebaut auf welcher er die verschiedenen Bikes einer besonderen Marke anbietet – und von dieser Marke hat er eben auch Unterstützung in Form von zwei großen Werbefahnen bekommen welche an den Ecken dieser Plattform stehen. Diese fallen enorm auf und sind für den Hersteller eine lohnende Investition weil sie für den Händler einen echten Mehrwert liefern.

Nächste Einträge →